Wenn dem Herrn nichts mehr einfällt, dreht er die Dame

Oder: Ich bewerbe mich bei RTL oder so, als Fitness-Kurs-Testerin

Ich mach viel Sport und Fitness, das sollten die meisten inzwischen mitbekommen haben: Shotokan-Karate, Selbstverteidigung, Pilates und Laufen. Wobei mir eben auffällt, dass ich über Pilates noch nie gebloggt habe. Liegt vielleicht daran, dass es mir zwar viel Spaß macht, aber nicht wirklich eine Herausforderung ist.

Also, wir können mit High Heels

Gestern Abend war ich  mit meinem Cousin auf einem Jubiläumsball. Sein Fitness-Studio feierte 10jähriges Jubiläum. Es war ein Ball, der etwas anderen Art. Mit Abendgarderobe, so wie sich das gehört. (Nein, ich berichte jetzt nicht, dass es einige Sportler/innen gibt, die sich in Abendgarderobe bewegen… Na ja, ich sag nichts… Und die Damen auf High Heels… Nein, da sag ich  jetzt auch nichts dazu…)
Also, um auf die Veranstaltung zurückzukommen, wenn ein Fitness-Studio einen Ball feiert ist das schon was anderes. Es gab die üblichen Show-Acts wie einen Zauberer, naja. Dann kam eine HipHop-Tanzgruppe, die gerade im Juni Deutscher Meister geworden sind. Der Tanzschuleninhaber der tollen Truppe moderierte und erklärte, er ist ein mitreissender Lehrer, der nach der Show spontan zu einem Salsa-Kurs auf die Tanzfläche rief.

Mein Cousin schaute mich mit seinem „Du willst doch nicht etwa“-Blick an. Ich schaute mit meinem „Du kommst jetzt sofort mit“-Blick zurück. Er ergab sich und wir hatten eine halbe Stunde einen wahnsinnigen Spaß. Er wurde sogar richtig geschmeidig um die Hüften. Wir lernten Grundschritte, die Drehung der Dame und Passagen. Es war ein großer Spaß und wie gesagt: „Immer wenn der Herr nicht weiterweiß, dreht er die Dame.“ Mein Cousin hat das reichlich ausgenutzt…. Und die Tanzschule gleich für ihren neu beginnenden Salsa-Kurs Werbung gemacht. Ich würd ja sooo gerne. Aber ich habe einfach keine Zeit mehr.

Für heute hat das Fitnessstudio einige Schnupperkurse im Angebot, unter anderem auch HipHop und Zumba. Bei Zumba hätte ich auch gerne mitgemacht. Leider hab ich keine Zeit 🙁

Immer wieder der Zeitfaktor, der meiner Lust in diesem Fall im Weg steht. Da hab ich nun eine Idee: Ich könnte Fitness-Kurs-Tester werden und darüber bloggen. Das wäre ein Spaß. Nur – dann könnte ich meiner bezahlten Tätigkeit nicht mehr nachgehen. Da hab ich eine Idee: Es gibt ja so viele Tester im Fernsehe, Restaurant-Tester, Currywurst-Tester, Auto-Tester…

Warum sollte ich nicht Fitness-Kurs-Testerin werden (natürlich nur gegen Bezahlung)?  Ich hätte meinen Spaß und die Welt wäre über gute Fitness-Kurse aufgeklärt. Ich würde auch reisen und zum Beispiel, den besten Zumba-Kurs Deutschlands (auch gerne Europas *g*) bewerten, oder Salsa-Kurs, oder, oder, oder…
Hat jemand Kontakte, die ich nutzen kann? Her damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.