„Kihon ist langweilig – deswegen müssen wir Kihon trainieren“

Teilnehmer des Trainings mit Tamayose Sensei.

Mit diesem Satz hatte Tamayose Hidemi Sensei (Hanshi, 9.Dan Kobudo, 6.Dan Karate) am letzten Donnerstag (4. August) auch die Anfänger nach dem Grundschultraining verblüfft. Aber er hat recht (das sag ich meinen Anfängern auch immer), ohne die Grundlagen wird das nichts mit Kata und Kumite. Und Tamayoses Grundschultraining ist alles andere als langweilig. Da er Shorin Ryu Karate trainiert, mussten bei einigen Techniken selbst Schwarzgurte heftig an sich arbeiten.

Tamayose besticht durch ein sehr ruhiges Training, er erläutert unermüdlich, zeigt die Techniken mehrfach und weist auf deren Besonderheiten hin. Wir haben seine Erklärungen verstanden, weil David Dekreon alles perfekt übersetzt hat. Gefallen hat mir, dass er – Tamayose – während er erklärte immer wieder durch die Reihen gegangen ist und hier und dort eine Fußstellung korrigiert oder einen Arm in die richtige Richtung „sortiert“ hat. Ich durfte ihm sogar „auf die Nase“ hauen, weil er wollte, dass ich den richtigen Punkt treffe. Keine bange, sie wurde nicht blutig.

Nach der „langweiligen“ Grundschule wurden alle Techniken in Katas eingesetzt. Die beiden Katas Fukyugata ichi und Fukyugata ni sind bis auf Kleinigkeiten wie unsere Heian Shodan und Heian Nidan, so dass die Unterstufe sehr gut mitmachen konnte. Beide lernten wir schnell.

Zum Abschluss wurde es anspruchvoll: Maezato no Tekko. (Wer sie sehen will kann dies hier auf Youtube tun.) Die „kleinen Hanteln“, Tekkos, symbolisieren Schlagringe, die nicht verwendet werden dürfen. Gut, dass einige der Schwarzgurte diese Kata schon kannten, allen voran unsere Kobudo-Leute, so dass in der Halle verteilt genügend Karateka waren, bei denen die anderen abgucken konnten. Aber auch hier Respekt an die Unterstufe, sie haben alle motiviert mitgemacht und sich mit diesen für sie doch komplizierten Techniken auseinandergesetzt.

In 2 Wochen kommt Tamayose für ein ganzes Wochenende, dann wird es aber nicht mehr so kuschelig wie am Donnerstag, denn das ist ein hessenweit ausgeschriebener Lehrgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.