Ein unerwartetes Paket aus Papua Neuguinea

Oder: Das Floß im Deutschen Museum

Alle, die unsere Abenteuer in Papua Neuguinea verfolgt haben, erinnern sich sicherlich noch an die Wahnsinnsfahrt mit den selbstgebauten Flößen. Höhepunkt war ein „geplanter“ Absturz in einem Wasserfall. Später kümmerten wir uns nicht mehr um die Flöße, da wir sie  nicht mehr brauchten.

Freitag bekam ich einen Anruf, das Floß sei im Deutschen Museum in München aufgetaucht. Große Neugierde überfiel mich. Ich packte sofort meine Sachen und setzte mich in den nächsten Zug nach München.
Im Museum hatte der Kurator für Raumfahrt, der auch für die Ausstellung der Schifffahrt zuständig war, Dr. Matthias Knopp, Zeit für mich. Ich berichtete ihm von meinem Anruf und er schaute mich verwirrt an.

Ja, vor einer Woche bekamen wir direkt aus Papua  Neuguinea ein Paket mit einem Floß, ich sah zwar, dass es kein altes war, aber gebaut nach einer seit Jahrhunderten dort üblichen Methode.

Ich dachte, das kann nicht unser Floß sein, wir hatten keinen Bauplan einer jahrhunderte alten Methode. Aber als er mich zum Ausstellungsstück führte, sah ich es…..
Es war tatsächlich unser Floß… Folgten wir, ohne es zu wissen, einem geheimen Bauplan?

Aber schaut selbst: Es ist unser Floß!

Dieses Floß überlebte Krokodile und Wasserfälle in Papua Neuguinea


7 Gedanken zu „Ein unerwartetes Paket aus Papua Neuguinea

  1. Klar ist das nach der traditionellen Art gebaut worden, Asem hat uns doch angeleitet. Dass es allerdings museumsreif ist, hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Andererseits … die ganze Reise ist schließlich legendär!

  2. Boah, da kommen wieder die Erinnerungen hoch, Im Ples Tambu, der geheimen Zone, als Hajo im Fieberwahn war. Ich glaube, wir haben alle mitgeholfen das Floß zu bauen, oder? Kann mich nicht mehr so genau erinnern. Aber wie um alles in der Welt kam das Floß nach Deutschland? Haben da die GAHL ihre Finger im Spiel? Fragen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.