Basadai – Wer oder was ist das?

Basadai oder Basai Dai ist eine der ältesten Katas (Kampf gegen mehrere imaginäre Gegner) im Karate. Ihr Name bedeutet übersetzt ungefähr „mit schweren Schritten eine Festung erstürmen“, entsprechend kraftvoll sollte sie vorgeführt werden.  Die Basadai gehört zu den Shorin-Katas, die dazu da sind, die Schnelligkeit der Karateka zu trainieren.
Ich trainiere seit 1992 Karate. Die Basadai gehört zu meinen Lieblingskatas, die ich intensiv für meine Dan-Prüfung trainiert habe. Es war meine Wahlkata zur Prüfung, die ich auch in der Anwendung (Bunkai) zeigen musste. Für Nicht-Karateka: demonstrieren, wofür die Techniken im Kampf benötigt werden.

Seit 1992 bin ich selbständige Kommunikationsberaterin. Ich weiss nicht, warum ich beides gleichzeitig begonnen habe, es hat sich so ergeben, ist aber ein glücklicher Zufall, wenn man an Zufälle glauben mag.
Zunehmend stelle ich fest, dass vieles was ich im Karate gelernt habe – und das sind nicht nur die Techniken, sondern zum Beispiel auch innere Einstellung und Haltung – ich auch in meine Arbeitsweise und mein Berufsleben einfließen lasse. Meine Konzepte und die Art und Weise wie ich diese umsetze, haben immer auch etwas mit meinen Kampfsporterfahrungen zu tun.

Deswegen betreibe ich Samurai-Marketing, deswegen heißt dieser Blog „Basadais Blog“ und deswegen ist mein Nutzername auf Twitter Basadai. Welche Erfahrungen ich damit mache, sei es im Berufsleben oder im Kampfsport, ist Thema meines Blogs.

http://twitter.com/basadai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.